Das Sterbebett und Nahtoderfahrungen

Sterbebett-Nahtod

Sterbebett und Nahtoderfahrungen

Unsere Redaktion führte Anfang 2021 ein längeres Video-Interview mit Peter Fenwick zu seinen jahrelangen Forschungsarbeiten, die Peter Fenwick zusammen mit seiner Frau Elizabeth Fenwick auch in deren Buch „Die Kunst des Sterbens“ in sehr einfühlsamer und teilnehmender Sprache veröffentlicht hat. Fenwicks Antworten haben wir in Themen gruppiert und nun veröffentlicht.

In dem nun veröffentlichten dritten Satz von weiteren 3 Videos, insgesamt werden wir 14 Videos in Folge veröffentlichen, geht es um die Fragen was im Moment des Sterbens passiert und , ob wir das Ereignis auch bei einer Nahtoderfahrung erleben:

Folge 8: Zufälle auf dem Sterbebett

In diesem Video spricht Dr. Peter Fenwick über das Phänomen der Sterbebettzufälle, einer faszinierenden Verbindung zwischen den Hinterbliebenen und den Verstorbenen, de denen es dazu kommen kann, dass ein letzter, direkter Kontakt in dem Moment des Todes zustande kommt.

Folge 9: Nahtoderfahrung: Ein Erlebnis, das verändert

In diesem Video spricht Dr. Peter Fenwick darüber, welche Auswirkung eine Nahtoderfahrung auf das eigene Leben haben kann, insbesondere durch das Erlebnis, dass das Leben am Ende nicht einfach abgeschaltet.

Folge 10: Die Angst am Sterbebett

In diesem Video spricht Dr. Peter Fenwick darüber, welche negativen Erfahrungen im Sterbeprozess auftreten können und wie man diesen entgehen kann, denn nicht jeder stirbt einen friedvollen Tod, sonder muss erfahren, dass auch das Sterben ein Prozess ist, an dem man selbst beteiligt ist und deren Verlauf man auch ein Stückweit mitgestalten kann. Vor allem durch die Erkenntnis, dass kein Zurück gibt.

Fenwicks Forschungsergebnisse und Abhandlungen über Erlebnisse aus der Zeit vor dem Tod, während des Sterbens und nach dem Tod stützen sich argumentativ auf zahlreiche Berichte und Nahtoderfahrungen von Sterbenden sowie die Erfahrungen von Hospiz- und Palliativpflegern und Verwandten sterbender Menschen.
In verständlicher Sprache und klarer Struktur nehmen uns seine Bücher, wie das nun auch ins Deutsche übersetzte Werk „Die Kunst des Sterbens“, mit auf eine spannende Forschungsreise in bisher verschlossen geglaubte Welten.
Besonders einfühlsam begleitet von seinen Beobachtungen, beschreibt er den Tod als nichts Endgültiges, sondern als eine hoffnungsvolle Reise nach Anderswo, die neugierig macht.

Der internationale Bestseller

Jetzt in deutscher Übersetzung

Die Kunst des Sterbens

Warum die Seele offenbar weiterlebt und wie wir uns schrittweise auf das Sterben vorbereiten

Die erstaunlichen Berichte eines führenden Nahtodforschers