Meine Tode - meine Leben: Erfahrungen


  • Autor:Bär, Daniela
  • Verlag:edition Klotz
  • ISBN: 978-3-88074-137-9
  • Verfügbarkeit: Auf Lager

  • Seitenzahl: 144
  • Auflage: 1. Auflage
  • Gewicht: 187 Gramm

  • 7,00 €

  • inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Das Buch beschreibt die ganz persönlichen Erfahrungen einer Primärtherapie. Es ist subjektiv, geballt und voll Emotionen und zeigt den Weg der Autorin aus Angst und Leiden heraus durch die Primärtherapie - in eine zufriedene Gegenwart. Zum ersten Mal wird eine Biographie auch auf dem Hintergrund von Inkarnationen früherer Jahrhunderte und Jahrtausende durchleuchtet. Es wird deutlich, welche Auswirkungen diese Begegnungen aus früheren Leben auf Sie haben.

Leseprobe

Jemand gibt mir das Buch, der Urschrei von Janov.
Ich sehe, daß ich schon immer mitten in meinem Urschmerz bin.
Aber ich darf sie nicht zulassen.
Denn diese Therapie gibt es nur in Amerika.
Sie kostet mich ein Vermögen.
Amerika ist unerreichbar.
Ich kann die Kinder jetzt nicht alleine lassen.
Sie sind noch zu klein.
So muß ich warten und warten.
Ich warte und suche und suche und warte.
Einige Zeit später erfahre ich,
es gibt Primärtherapie auch in Deutschland.
Ich habe nun lange genug gewartet.

Ich mache die Therapie.
Meine Schwester leiht mir das Geld.
Die Kinder gehen zum Vater.
Da liege ich nun in einem abgedunkelten Raum.
Auf Matratzen. Der Therapeut kommt.
Ich bin aufgeregt. Laß die Aufregung zu.
Ich habe Angst. Laß die Angst zu.
Gedanken, Gefühle, Bilder stürzen auf mich ein.
Tränen, ich weiß nicht, warum.
Ein Meer von Schmerzen. Ich ertrinke.
Eine Verbindung zur Welt:

die Stimme des Therapeuten.
Er antwortet.

Jeden Tag geh ich da hin. Jeden Tag liege ich da.
Tage und Wochen.
Erlebe mein Leben noch ein Mal.

Ich bin in einem anderen Land.
Es ist ganz dunkel. Ich bin ganz müde.
Hab schon so viel geschlafen.
Mein halbes Leben verschlafen.
Und immer noch müde, könnte ich ewig schlafen.
Mein Kopf ist so schwer,
ich kann ihn nicht mehr halten,
muß ihn zwischen die Schultern tun,
damit er nicht abbricht.
An Beinen und Armen fühle ich Ringe,
bin ganz dick und schwer.
Und müde. Schlafe ein.
Erwache.
Bin nicht mehr müde.
Will mich dehnen,
aber es ist alles zu eng.
Bin wie eine Nuß,
die dicker ist,
als ihre Schale.
Es ist sehr ungemütlich.
Nur schlafen.
Schlafe wieder ein.
Erwache wieder.

Der Körper tut weh, die Stirn ist zerquetscht.
Es stimmt nichts mehr. Bin nicht mehr symetrisch.
Eine Gesichtsseite ist dick, die andere weg.
Die Stirn an die Wange gedrückt.
Die Wange auseinandergezogen.

Ich fühle einen gewaltigen Druck,
der mich zerquetscht.
Gleichzeitig werde ich in die Länge gezogen.
Jeder Knochen verbogen.
Ich winde und winde mich. Da, mein Rücken!
Mein Rücken!
Er ist durchgebrochen.
Fühle meinen Unterkörper nicht mehr.
Bin in zwei Teile zerbrochen. Getrennt.
Finde ich meine Beine nicht mehr.
Liege eine Weile reglos. Bis ich sie wieder fühle.
Die Schmerzen kommen wieder.
Ich weiß nicht, wie spät es ist. Session zu Ende?
Jetzt möchte ich gerne über die Felder gehen.
Raus hier aus diesem dunklen Keller.
Werde ganz ungeduldig und aufgeregt.
Ich will raus. Will in die Sonne.
Du mußt noch eine Stunde warten, sagt die Therapeutin.
Du darfst nicht raus.
Da fühle ich, wie mein Körper ganz kraftlos
und wieder müde wird. Todmüde.
Ich muß wieder warten.
Buch-Eigenschaften
Seitenzahl 144
Auflage 1. Auflage
Gewicht: 187 Gramm
Format: 0 x 0 cm

+ Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen
Westarp Science - Fachverlage © 2020 – Alle Rechte vorbehalten.