Meditation und Achtsamkeit



  • Seitenzahl: 262
  • Gewicht: 350 Gramm

  • 19,95 €

  • inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Der vorliegende vierte Band aus unserer Reihe Meditation und Yoga legt Forschungsbeiträge vor, die auf der Tagung der Society for Meditation and Meditation Research (SMMR) Ende letzten Jahres (11.-13. Nov. 2011) in Bad Meinberg vorgetragen wurden. Der Schwerpunkt unseres diesjährigen Tagungsbandes Meditation und Achtsamkeit. Altes Wissen schafft neue Wissenschaft liegt gleichsam am dynamischen Kreuzpunkt zwischen altem Wissen und neuer Wissenschaft. In der letzten Zeit finden uralte Meditationsverfahren, vorrangig aus dem Buddhismus (z. B. Zen, Vipassana) und Hinduismus (z. B. Advaita- und Tantra-Schulen) zunehmend Eingang in die moderne Psychotherapie, Medizin bzw. Gesundheitswissenschaft. Dabei werden Konzepte wie Achtsamkeit und Akzeptanz mehr und mehr beachtet. Eine rege empirische Forschung, insbesondere in Bezug auf Achtsamkeit (engl. mindfulness), belegt immer deutlicher die Relevanz und Effizienz einzelner Meditationsverfahren für die moderne Psychotherapie, sowohl in der Verhaltenstherapie als auch in der tiefenpsychologisch orientierten Therapie. Neuere lern- und neuropsychologische Forschungsergebnisse machen uns deutlich, dass spezifische Meditationsprozesse therapeutisch wirksam sind. Tiefe Entspannung, Stressreduzierung, Emotionsregulierung, Achtsamkeitsweitung und Konzentrationsstärkung gehören sicher hierzu. Die in diesem Band vorgelegten Beiträge geben u. E. eine repräsentative Stichprobe der aktuellen deutschsprachigen Meditationsforschung über Meditation und Achtsamkeit wieder. Darüber hinaus soll dieser vierte Band aus der Reihe Meditation und Yoga auch Impulse für die verstärkte Erforschung der Meditation in vielfältigen Feldern der (post-)modernen Bewusstseinserziehung, -bildung und -transformation geben. Unsere getroffene Stichprobe macht nicht zuletzt auf die Weite der Bewusstseinsbildung und -umbildung aufmerksam, die dabei ist, das alte Meditationswissen innerhalb unserer modernen Welt zu eröffnen und vertiefen. An dieser Stelle möchten wir kurz darauf hinweisen, dass die SMMR einen Förderpreis für Jungwissenschaftler auf dem Gebiet Meditation und Yoga zweijährig auslobt, um die Forschungsdynamik auf diesem wissenschaftlich wenig erforschten Bereich zu intensivieren. Einige SMMR-Laureaten aus 2011 stellen in diesem Band ihre prämierten Forschungsarbeiten vor: Juliane Eberth, Ines Katharina Müller und Jessica Ziehen. Es ist wohl kein Zufall, dass die Metaanalyse als Methode zur Erforschung der Besonderheiten und Wirkungen von Meditation und Achtsamkeit verstärkt Einzug in diesen Bereich findet. Schließlich gibt es hierzu weltweit (nicht nur im deutschsprachigen Raum!) eine beachtenswerte Zunahme experimenteller und empirisch gut fundierter Studien. Abschließend möchten wir unsere Leser/-innen auf das Autorenverzeichnis am Ende des Bandes aufmerksam machen. Es soll nicht zuletzt zum direkten Kontakt und Austausch mit den Autoren/ Autorinnen bzw. SMMR-Mitgliedern herzlich einladen. Wir möchten uns bei Frau Ursula Hensel vom Lektorat Klotz in der Sichgruppe für ihre tatkräftige Unterstützung im Zusammenhang mit der Reihe Meditation und Yoga und insbesondere für ihre Betreuung bei der Herausgabe des vorliegenden vierten Bandes bedanken! Harald Piron & Renaud van Quekelberghe

Über den Autor

Renaud van Quekelberghe ist Professor für Klinische Psychologie, Psychotherapeut und promovierter Theologe. Er versteht sich als Bewusstseinsforscher und in Bezug auf »Spiritualität« als Suchender.
Buch-Eigenschaften
Seitenzahl 262
Gewicht: 350 Gramm
Format: 0 x 0 cm

+ Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen
Westarp Science - Fachverlage © 2020 – Alle Rechte vorbehalten.