< Zurück zur Übersicht

Backhaus, Udo

Energietransport durch elektrische Ströme und elektromagnetische Felder

Zusammenspiel zw. Erfahrung u. Konvention bei der physikalischen Begriffsbildung

1. Auflage von 1993

ISBN:

978-3-86617-104-6

Preis:

9.95

(inkl. MwSt. / excl. Versand)

Sie werden weitergeleitet zu www.westarp-bs.de

Über den Titel

Wie gelangt elektromagnetische Energie von der Quelle zum Verbraucher – also von der Batterie zur Glühlampe, vom Elektrizitätswerk in den Haushalt oder von der Sendeantenne ins Radio? Auf diese scheinbar so einfachen Fragen gibt es verwirrende Antworten, wenn man sie mit den Methoden untersucht, die in der Physik seit POYNTING üblich sind. Danach strömt die Energie z. B. nicht durch die Kabel einer Hochspannungsleitung, sondern außen an ihnen entlang.
Der Autor zeigt, daß diese Beschreibung weit über die beobachtbaren Phänomene hinausgeht. Es gibt andere Darstellungen des Energietransportes, die ebenso mit den experimentellen Tatsachen übereinstimmen, die aber besser zu unserer Anschauung passen: Die Energie fließt durch die Kabel!
Am Beispiel verschiedener Darstellungen des Energietransportes wird deutlich, daß physikalische Aussagen nicht einfach aus der Natur abgelesen werden können. Die Entwicklung einer physikalischen Theorie ist vielmehr immer auch ein konstruktiver Akt, in den Vorurteile und Absichten – und damit konventionelle Entscheidungen – mit einfließen.
Das Buch macht deutlich, daß auf dieser Tatsache manche Schwierigkeiten beim Lernen von Physik beruhen: Es gibt physikalische Aussagen, die man nicht verstehen, sondern auf die man sich nur einigen kann, und es ist wichtig, daß Schüler und Studenten das erfahren!

Newsletter abonnieren

Menü